Bibel- und Begegnungstreffen 2020

 

Nächstes "Lebendige-Fische-Treffen" ist geplant für den 21. - 24.05.2020 in Altenkirchen/WW

 

Wer Interesse an dem Treffen hat oder informiert werden möchte, kann uns gerne über unser Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.

 

_______________________________

 

 

Bibel- und Begegnungstreffen 2019

 

Wir hatten vom 3. - 6. 10.

ein wunderschönes, harmonisches

 Bibel- und Begegnungstreffen

in 57610 Altenkirchen

 

Es war der erste Treffen dieser Art und wir waren alle sehr gespannt. Wir waren um die 50 Christen, die aus den unterschiedlichsten Glaubensrichtungen - und Hintergründen kamen.

 

Eins hatten wir alle gemeinsam: wir glauben nicht an eine unbiblische Dreieinigkeit und waren bzw. sind alle bereit, uns gegenseitig von den unterschiedlichensten Erkenntnissen zum Forschen in Gottes Wort anregen zu lassen.

 

Es gab Vorträge zu biblischen Themen - aber auch genügend Zeit sein, um sich auszutauschen. Wir hatten nicht in allen Dingen eine Erkenntnis - aber genau das war es, was der Treffen so besonders machte. Wir waren bereit, dem Anderen zuzuhören, um zu verstehen, wie der Ein oder Andere zu diesen, teilweise für Andere neuen oder fremden Erkenntnissen, gekommen ist. Wir waren bereit, vorgefertigte Ansichten zu hinterfragen und offenen Herzens zu fragen, was Gott uns sagen und zeigen will.

 

Es gibt eine sehr ernste Warnung an die Gemeinde Laodizäa. Diese Gemeinde wird als lau bezeichnet. Und als eine Gemeinde, die denkt, sie hätte bereits alle Erkenntnis und brauche keine neue. Leider merkt diese Gemeinde offenbar nicht, dass sie "elend, jämmerlich, arm und bloß" ist. Aber sie wird nicht nur kritisiert, sondern Jesus bietet auch eine Lösung an: "Kauf Augensalbe von mir" damit du dich so siehst, wie Gott dich (uns) sieht. Der Abschnitt endet mit den Worten: "Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt". (Offenbarung 3,14-22)

 

Wir haben uns an diesem Wochenende (und hoffentlich darüber hinaus) alle bemüht, diese Warnung und Rat sehr ernst zu nehmen und uns immer wieder bewußt gemacht, wie wenig wir noch wissen und umsetzen und wieviel uns noch fehlt.

 

 

Wir haben festgestellt, dass es sehr fruchtbar sein kann, einmal aus der eigenen "Glaubensblase" heraus zu kommen und offen zu sein, Dinge an Hand der Bibel zu prüfen, auf die wir ohne Anstoß wahrscheinlich kaum gekommen wären.

 

Es ging sehr harmonisch zu und wir sind alle erfüllt und gesegnet nach Hause gefahren. Auf allgemeinen Wunsch werden wir ein solches Treffen auf jeden Fall wiederholen.

 

Schade, für Jeden, der nicht dabei sein konnte.

Vielleicht beim nächsten mal!?